Frei Lesen: Der Hirsch

Kostenlose Bücher und freie Werke

Weitere Werke von Äsop

Die Stadt- und die Landmaus | Der Mensch und das Rebhuhn | Der Löwe mit anderen Tieren auf der Jagd | Der Landmann und der Storch | Der Hirt und der Wolf |

Alle Werke von Äsop
Diese Seite bookmarken bei ...
del.icio.us Digg Furl Blinklist Technorati Yahoo My Web Google Bookmarks Spurl Mr.Wong Yigg


Dieses Werk (Der Hirsch) ausdrucken 'Der Hirsch' als PDF herunterladen

Äsop

Der Hirsch

eingestellt: 30.5.2007

Ein einäugiger Hirsch weidete gewöhnlich auf Wiesen neben dem Meer, und zwar so, daß er immer das gesunde Auge landwärts hielt und wähnte, von der Seeseite her habe er keine Gefahr zu fürchten.  Das Schicksal hatte es anders beschlossen. Eines Tages segelte ein Schiff bei ihm vorbei, und da sein gesundes Auge dem Lande zugekehrt war, so bemerkte er es nicht und weidete nichts ahnend fort. Kaum hatten die Schiffer aber die köstliche Beute erblickt, als sie auch schon Pfeile nach ihm abschossen.  Ein Pfeil traf ihn gerade ins Herz, und zusammenstürzend rief er aus: "Wie sehr habe ich mich getäuscht, daß ich nur vom Lande her Gefahr erwartete." Nur zu oft weicht man vorsorglich einer Gefahr aus und gerät dabei unvorsichtig in eine andere.




Die Inhalte dieser Seite sind Eigentum der Öffentlichkeit.
Sollten trotzdem Urheberrechte entgegen unserem Wissen verletzt worden sein, bitten wir Sie mit uns Kontakt aufzunehmen.