Frei Lesen: Die Krähe und die Vögel

Kostenlose Bücher und freie Werke

Weitere Werke von Äsop

Der Esel und der Fuchs | Der Fuchs und der Holzhacker | Die Maus und der Frosch | Des Löwen Anteil | Rabe und Fuchs |

Alle Werke von Äsop
Diese Seite bookmarken bei ...
del.icio.us Digg Furl Blinklist Technorati Yahoo My Web Google Bookmarks Spurl Mr.Wong Yigg


Dieses Werk (Die Krähe und die Vögel) ausdrucken 'Die Krähe und die Vögel' als PDF herunterladen

Äsop

Die Krähe und die Vögel

eingestellt: 30.5.2007

Jupiter wollte den Vögeln einen König geben und setzte einen Tag fest, an welchem sie zusammenkommen sollten.  Die Krähe sammelte im Bewußtsein ihrer Häßlichkeit die Federn, welche den andern Vögeln ausgefallen waren, und bekleidete sich mit denselben.  Als nun der bestimmte Tag kam, ging sie in ihrem bunten Schmucke in die Versammlung.  Doch da sie Jupiter wegen ihrer Schönheit zum Könige erwählen wollte, rissen ihr die erzürnten Vögel die Federn aus, indem ein jeder diejenigen herauszupfte, welche ihm zugehörten.  So war die Krähe bald wieder nichts anderes, als was sie ursprünglich gewesen war, nämlich eine häßliche Krähe. Auch jene Menschen, die sich durch fremde Macht erhoben haben und sich nun ihres Reichtums brüsten, gewähren, wenn jeder zurückfordert, was ihm gebührt, einen kläglichen Anblick und sind dann nichts mehr, als was sie früher waren.




Die Inhalte dieser Seite sind Eigentum der Öffentlichkeit.
Sollten trotzdem Urheberrechte entgegen unserem Wissen verletzt worden sein, bitten wir Sie mit uns Kontakt aufzunehmen.